Familie

Vier mal frei im Interview: Wir berichten über unsere Reise

Wie aufregend – unser erstes Interview ist soeben erschienen! Stefan von der Familie auf Weltreise hat mich zu unseren Reiseerfahrungen befragt – während er auf den Philippinen in einem Hostel saß und ich in England bei einem Housesit. Telefoniert haben wir via Skype mit erstaunlich guter Verbindung (nur einmal hat es etwas gehakt). Im Interview erzähle ich zum Beispiel:

  • Wie wir unsere Reise finanzieren
  • Wie es zum Entschluss kam, alle Zelte in Deutschland abzubrechen
  • Wie wir günstige Unterkünfte finden
  • und vieles mehr

Den 25-minütigen Weltreise-Podcast könnt ihr euch hier anhören:

Selbstbestimmt Arbeiten

Heldinnen-Interview #4: Als Mutter von zuhause arbeiten

Für viele Kreative ist es ein Herzenswunsch, Handgemachtes auf DaWanda zu verkaufen und damit den Lebensunterhalt zu bestreiten. Nancy aus Berlin hat dies während der Elternzeit ebenfalls versucht – mit zunächst mäßgem Erfolg. Mittlerweile hat sie sich auf eine Nische fokussiert und betreibt ihren Shop Fräulein Klee parallel zur Festanstellung. Dadurch entfällt der Druck, sofort ein hohes Einkommen erwirtschaften zu müssen und es bleibt viel Raum für Kreativität und langsames Wachstum. Wie es zur Gründung ihres Shops kam und welche Tipps sie angehenden Handmade-Verkäufern mit auf den Weg geben würde, erfahrt ihr im heutigen Heldinnen-Interview. Viel Spaß beim Lesen!

Selbstbestimmt Arbeiten, Selbstfindung

Heldinnen-Interview #3: Berufung und Quereinstieg

Ich liebe es ja, hinter die Kulissen kreativer Labels zu schauen. Frau Ottilie habe ich auf dem DaWanda Weihnachtsmarkt kennengelernt und dort haufenweise ihrer wundervoll illustrierten Postkarten gekauft. Im Interview berichtet Andrea heute von ihrem Quereinstieg in die Illustration und wie ihr eigenes Label langsam gewachsen ist. Außerdem gibt sie Einblicke in ihren kreativen Alltag und Tipps für angehende IllustratorInnen. Viel Spaß beim Lesen!

Selbstbestimmt Arbeiten

Heldinnen-Interview #2: Selbstständig als alleinerziehende Mutter

Guten Morgen und herzlich willkommen zum zweiten Heldinnen-Interview! Heute möchte ich euch Suse vom Label RevoluzZza vorstellen. Sie ist alleinerziehende Mama von zwei Kindern und arbeitet selbstständig als Designerin, Illustratorin und Bloggerin. Im Interview berichtet sie über die Entstehung ihres Labels, erfüllende Arbeit sowie die besonderen Herausforderungen als Alleinerziehende. Weitere Infos zu diesem Thema, sowie die gesamten Antworten von Suse findet ihr in meinem Buch Mompreneurs: Selbstständig mit Kind. Viel Spaß beim Lesen!

Selbstbestimmt Arbeiten

Heldinnen-Interview #5: Femininjas – Der Coworking-Space für Frauen

Wenn du selbstständig bist und von zuhause aus arbeitest, kennst du bestimmt die typischen Kommentare von Anderen: „Also ich könnte das nie, so ganz allein arbeiten.“ oder „Bist du da nicht total einsam?“ Es kommt natürlich ganz auf das individuelle Temperament an, aber ich z.B. schätze es sehr, zuhause meine Ruhe zu haben und mich ganz auf die Arbeit konzentrieren zu können. Ein bisschen Austausch mit Gleichgesinnten wäre allerdings schon ganz nett. Das dachte sich auch Carina Herrmann, Gründerin des digitalen Coworking Spaces für Frauen – den Femininjas. Aber was ist ein digitaler Coworking-Space überhaupt und wie funktioniert das Ganze?

In einem Coworking-Space treffen sich Freiberufler und andere Selbstständige zum Arbeiten, sowie zum kreativen Austausch. Quasi ein flexibles Büro. Mit den Femininjas gibt es dieses Modell nun auch online, so dass sich jeder von überall und zu jeder Zeit mit anderen Selbstständigen austauschen und vernetzen kann. Die Femininjas bieten ihren Mitgliedern einen geschützten Raum, um mit Gleichgesinnten über berufliche Themen und natürlich auch über Privates zu quatschen.

Selbstbestimmt Arbeiten, Selbstfindung

Heldinnen-Interview #1: Finde dein Glück – Lebe, wie du es willst

Man kann die Welt nicht alleine retten. Deshalb finde ich es toll, wenn gemeinsam Ideen gesponnen werden, die nachhaltig etwas bewirken. Gina Schöler

Ich freue mich riesig, dir heute mein erstes Heldinnen-Interview präsentieren zu dürfen – und ein so bewegendes und inspirierendes dazu! Bereits vor einigen Jahren stolperte ich im Internet über das Ministerium für Glück und Wohlbefinden, ein von Gina Schöler und Daniel Clarens initiiertes Kunstprojekt. Mittlerweile führt Gina als amtierende Glücksministerin die „Kampagne für das gute Leben“ weiter und setzt sich europaweit für das Bruttosozialglück ein. Im September diesen Jahres erscheint ihr erstes Buch.

Im Interview erzählt Gina von der Gründung und den Aktionen des Glücksministeriums, gibt Tipps für angehende GründerInnen und verrät dir ihre schönsten Momente als Glücksministerin. Lass dich inspirieren!