Selbstbestimmt Arbeiten, Selbstfindung

Heldinnen-Interview #3: Berufung und Quereinstieg

Ich liebe es ja, hinter die Kulissen kreativer Labels zu schauen. Frau Ottilie habe ich auf dem DaWanda Weihnachtsmarkt kennengelernt und dort haufenweise ihrer wundervoll illustrierten Postkarten gekauft. Im Interview berichtet Andrea heute von ihrem Quereinstieg in die Illustration und wie ihr eigenes Label langsam gewachsen ist. Außerdem gibt sie Einblicke in ihren kreativen Alltag und Tipps für angehende IllustratorInnen. Viel Spaß beim Lesen!

Selbstbestimmt Arbeiten, Selbstfindung

Meine Mission: Wie ich dir mit diesem Blog helfen möchte

Nun ist er also da – mein neuer Blog happy visions. Die Idee dazu trage ich schon viele Jahre mit mir herum. Das genaue Konzept war mir aber lange nicht klar. Mal sollte es um Ernährung gehen, mal um Fotografie, mal um das Leben in Berlin. Ich schrieb einige Blogbeiträge, tüftelte an Layouts – aber so richtig wollte der Funke nicht überspringen.

Manchmal braucht man eine Pause, einen radikalen Schnitt, damit die Gedanken zur Ruhe kommen und sich wieder neu fokussieren können. Diesen Schnitt erlebte ich vor vier Monaten, als ich wegen Problemen in der Schwangerschaft spontan ins Krankenhaus kam. Von da an hieß es: Absolute Ruhe bis zur Geburt. Vier Monate sind eine Menge Zeit zum Nachdenken. Was mir durch den Kopf ging und wie es schlussendlich zur Entscheidung kam, kannst du hier ausführlich nachlesen: Berufliche Neuorientierung in der Schwangerschaft: Eine Idee wird geboren.

Das Konzept von „happy visions“

Im heutigen Beitrag möchte ich dir das Blogkonzept etwas näher erläutern. Bei happy visions geht es im Prinzip um mein eigenes Leben, meinen Werdegang und meine Lebenseinstellung.

Ich möchte Menschen helfen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Sich nicht von ihren eigenen alten Glaubenssätzen oder den Worten (Ängsten) anderer Leute leiten zu lassen, sondern endlich zu ihrem wahren Selbst zu finden und den eigenen Bedürfnissen zu folgen. Neue Arbeits- und Lebensmodelle zu entdecken.

Mir tut es weh, mitanzusehen wie unglücklich viele in ihrem Beruf sind. Wie sinnentlehrt sie ihre Tätigkeit empfinden. Wie gern sie mehr Zeit für ihre Kinder hätten. Das möchte ich ändern.

Lebe so wie DU es willst – Frei und selbstbestimmt!

Nun hoffe ich, dass happy visions ein inspirierender und fröhlicher Ort für dich wird. Jeder kann und darf seine Träume leben. Es ist absolut legitim, mehr vom Leben zu wollen!

Wie kann ich dir helfen?

Mich interessiert brennend, welche Fragen du zu neuen Arbeitsmodellen und alternativen Lebensweisen hast. Hast du bereits ein Unternehmen gestartet? Oder tüftelst du gerade Ideen dafür aus? Was hält dich davon ab, selbstbestimmter zu leben? Welche Gedanken hast du zu diesem Thema?

Schreib mir gern einen Kommentar unter diesen Beitrag oder kontaktiere mich per Mail.

Selbstbestimmt Arbeiten, Selbstfindung

14 Anzeichen dafür, dass deine Arbeit dich nicht (mehr) erfüllt

Ich muss zugeben: Ich bin Meisterin im Verdrängen negativer Gefühle. In meinem ersten Job und den anschließenden eigenen Unternehmen gab es immer wieder lange Phasen der Unzufriedenheit, die ich viele Monate immer wieder von mir weg geschoben habe: „Ach, das ist nur eine Phase. Die anderen machen es doch auch alle so. Stell dich nicht so an!“.

Aber irgendwann war der Leidensdruck einfach zu hoch und gab es einen „point of no return“. Ich konnte die bisherige Arbeit einfach nicht mehr ertragen und habe mich dem notwendigen Neuanfang gestellt. Wie den meisten Menschen fallen mir Veränderungen sehr schwer. Vorallem wenn man eigene Kinder hat, denkt man oft an die große Verantwortung ihnen gegenüber und bleibt lieber im sicheren Hafen, anstatt sich auf eine Reise ins Unbekannte zu begeben.

Selbstbestimmt Arbeiten, Selbstfindung

Was ist eigentlich ein „echtes“ Lifestyle-Business?

Erst vor kurzem stolperte ich über den Begriff „Lifestyle-Business“ – ohne zu wissen, dass ich selbst eines betreibe. Heute möchte ich dir erklären, was sich dahinter verbirgt und wie du dir selbst ein Unternehmen aufbaust, dass sich an deinen Bedürfnissen orientiert. Dabei gehe ich auch auf mögliche Stolperfallen ein.

Im Prinzip ist sowohl mein Blog happy visions als auch all seine Themen der Inbegriff eines „Lifestyle-Business“. Es geht um das selbstbestimmte Leben und Arbeiten – in jeder Hinsicht.

Das bedeutet konkret:

  • Du bestimmst selbst über deine Arbeitszeit. Ob du zwei oder acht Stunden pro Tag arbeiten willst, liegt komplett in deiner Entscheidung. Natürlich auch, ob du vielleicht an diesem Tag gar nicht arbeiten willst :)
  • Du entscheidest, an welchen Projekten du arbeiten möchtest. Du kannst jederzeit ein neues beginnen und ein altes auf Eis legen. Du kannst an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten – wann, wie, wo und mit wem du willst.
  • Du setzt dir individuelle Ziele für dein Business. Wieviel Umsatz du machen möchtest, wie schnell (und ob) es wachsen soll, welche Märkte du erschließen willst usw.
Familie, Selbstfindung

Was du von Kindern für deine Selbstfindung & Potenzialentfaltung lernen kannst

Seitdem ich eine Tochter habe sehe ich die Welt mit anderen Augen. Meine Prioritäten haben sich stark verschoben und es fällt mir leichter, andere Blickwinkel einzunehmen und den Tunnelblick in Bezug auf viele Themen zu öffnen.

Ich bin immer wieder überrascht wie viel man dazulernt, wenn man Kinder frei spielen lässt oder ihnen aufmerksam zuhört.

Was du von Kindern lernen kannst

  • Kinder sind neugierig. Alles Neue finden sie spannend. „Das will ich ausprobiereren! Das will ich mal in der Hand haben! Das will ich mir genauer ansehen!“
    Stets offen für neue Eindrücke zu sein, die Welt mit „ungetrübtem“ Blick ohne jegliche vorgefertigte Meinung zu betrachten, ist meiner Meinung nach eine äußerst wichtige Eigenschaft zur Selbstentfaltung. Was finde ich spannend und aufregend? Was fasziniert mich? Egal was andere davon halten, ob diese Tätigkeit oder Sache im Allgemeinen als „gut“ oder „schlecht“ bewertet wird (wer legt das überhaupt fest?). Egal ob diese Tätigkeit sinnvoll ist oder nicht. Einfach mal schauen und ausprobieren. Aktiv statt passiv sein.
Selbstbestimmt Arbeiten, Selbstfindung

Heldinnen-Interview #1: Finde dein Glück – Lebe, wie du es willst

Man kann die Welt nicht alleine retten. Deshalb finde ich es toll, wenn gemeinsam Ideen gesponnen werden, die nachhaltig etwas bewirken. Gina Schöler

Ich freue mich riesig, dir heute mein erstes Heldinnen-Interview präsentieren zu dürfen – und ein so bewegendes und inspirierendes dazu! Bereits vor einigen Jahren stolperte ich im Internet über das Ministerium für Glück und Wohlbefinden, ein von Gina Schöler und Daniel Clarens initiiertes Kunstprojekt. Mittlerweile führt Gina als amtierende Glücksministerin die „Kampagne für das gute Leben“ weiter und setzt sich europaweit für das Bruttosozialglück ein. Im September diesen Jahres erscheint ihr erstes Buch.

Im Interview erzählt Gina von der Gründung und den Aktionen des Glücksministeriums, gibt Tipps für angehende GründerInnen und verrät dir ihre schönsten Momente als Glücksministerin. Lass dich inspirieren!