Selbstbestimmt Arbeiten

Jeder kann gründen! Welche Eigenschaften sollten Selbstständige mitbringen?

Jeder kann gründen! Welche Eigenschaften sollten Selbstständige mitbringen?

Vor einigen Jahren sagte mal jemand zu mir: „Unternehmer sind so ein ganz anderer Typ Mensch“ – und brachte mich damit stark ins Grübeln. Mittlerweile bin ich mir sicher: In Jedem steckt das Potenzial zum Gründer. Meist haben wir es nur verlernt.

Seit Kindertagen wird uns eingeredet, wer wir sind oder zu sein haben, was unsere vermeintlichen Stärken und Schwächen sind und was von uns erwartet wird. Erst sehr viel später können wir uns – hoffentlich! – von alten Glaubenssätzen lösen und unser wahres Potenzial, unser wahres Ich und seine Bestimmung erkennen. Das erfordert aber ein gewisses Mindset – die Einstellung, Dinge zu hinterfragen, die andere von sich geben (vor allem Autoritäten!) und die Vergangenheit hinter uns zu lassen.

Achte beim Lesen mal darauf, welche dieser Eigenschaften Kinder bereits instinktiv mitbringen, bevor sie ihnen wieder abtrainiert werden. Meine Gedanken dazu findest du im Artikel Was du von Kindern für deine Selbstfindung & Potenzialentfaltung lernen kannst.

Eigenschaften, die GründerInnen mitbringen sollten

  • Ehrgeiz
    An einer Sache dranbleiben und sie zuende bringen wollen. Etwas Großartiges erschaffen wollen und bereit sein, hart dafür zu arbeiten.
  • Lernbereitschaft bzw. den Drang neues zu lernen
    Hintergründe und Fakten wissen wollen: Wie funktioniert das? Wie kann ich das selbst machen? Sich Wissen aus eigener Motivation heraus selbst aneignen.
  • Durchhaltevermögen bzw. Ausdauer
    Auch bei Rückschlägen weitermachen. Immer wieder aufstehen, wenn man hingefallen ist.
  • Fleiß
    Nicht arbeitsscheu sein, sondern sich voller Elan in eine Aufgabe stürzen. Mit Freude und Hingabe an den eigenen Projekten arbeiten.
  • Neugierde
    Die Welt mit offenen Augen sehen. Sich von allem inspirieren lassen. Überall neue Ideen und Inspirationen aufschnappen. Nichts als gegeben hinnehmen, sondern das Neue, das Spannende sehen.
  • Ruhe & Bedacht
    Sich selbst zurücknehmen und Situationen erstmal vom Hintergrund aus beobachten. Kleine Details entdecken, die anderen vielleicht entgehen. Genau zuhören, sich eigene Gedanken machen.
  • Lösungsorientiert denken
    Gedanklich nicht ums Problem kreisen, sondern kreative Ideen zur Lösung entwickeln.
  • Kreativität & Innovation
    In verschiedene Richtungen denken und dabei neue Lösungen entwickeln. Nicht an bereits Bestehendem orientieren, sondern etwas Neues entwickeln. Freies Brainstorming ohne jegliche Einschränkung. Ideen fließen lassen.
  • Autoritäten hinterfragen & Eigenen Willen entwickeln
    „Das ist eben so“, „Das haben wir schon immer so gemacht“, „Da muss jeder durch“ – Sätze bei denen du gedanklich sofort zu machen solltest. Du denkst selbst, informierst dich selbst, hinterfragst was andere sagen oder was in Büchern steht. Du bildest dir deine eigene Meinung.
  • Proaktiv sein
    Vorausschauend und gezielt handeln, eventuellen Risiken vorbeugen und damit den Verlauf des Geschehens mitbestimmen.
  • Entscheidungsfreude & intuitives Handeln
    Entscheidungen treffen anstatt ewig zu grübeln. Perfektionismus ablegen. Ausprobieren und eventuell „scheitern“, anstatt niemals anzufangen. Dein eigenes Ding durchziehen, anstatt nur auf Andere zu schielen.
  • Anpassungsfähigkeit
    Eine Sache funktioniert nicht wie geplant? Dann mach es eben anders. Neue Lösungen finden, anstatt sich ewig dem Problem zu widmen. Ideen verändern und anpassen.
  • Empathie
    In Andere hineinversetzen, gut zuhören, ihre Bedürfnisse erkennen. Was wollen deine Kunden wirklich? Welche Bedürfnisse haben sie, bei denen du ihnen helfen kannst?

Ist dir etwas aufgefallen? Fast alle dieser Eigenschaften finden sich bei Kindern wieder. Wir bringen sie bereits von Geburt an mit, ohne dafür eine jahrelange Ausbildung absolvieren zu müssen. Im Gegenteil, sie werden uns durch das vorherrschende Erziehungs- und Bildungssystem sogar wieder abtrainiert. Das ist einer der Gründe, warum ich dem herkömmlichen Bildungssystem nicht viel abgewinnen kann.

Noch ein paar Worte zum Thema „Introvertiert sein“

Warum sollten Introvertierte weniger gut gründen können als Extravertierte? Wer sagt das? Warum sollte es negativ sein, wenn man Dinge durchdacht angeht und erstmal die Lage beobachtet und reflektiert? Warum muss man immer am lautesten brüllen oder sich in den Mittelpunkt stellen? Ich halte das für Quatsch. Auch Introvertierte können gründen – sie bringen meiner Meinung nach sogar besonders viele geeignete Eigenschaften dafür mit! Meine Gedanken dazu findest du im Beitrag Warum Introvertierte die perfekten Gründer sind.

Veröffentlicht von Julia

Hallo, ich bin Julia! Ich bin 34 Jahre jung, zweifache Mama und seit zehn Monaten mit meiner Familie auf Langzeit-Reise durch Europa - man könnte es auch Selbstfindungstrip nennen. Wir mussten raus aus dem alten Trott und alles mal gut durchmischen. Was brauchen wir noch und was kann weg? Wie wollen wir in Zukunft leben? Wir haben in den vergangenen Monaten viel gelernt und jeder Tag bringt neue Erkenntnisse. → mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.